Deutschsprachiger Zugang zu JAR

Diese Seite befindet sich im Aufbau.

Philosophische Ästhetik

Es ist sicherlich nicht ganz überraschend, dass der Diskurs zur künstlerischen Forschung im deutschsprachigen Raum, nach Bezügen zur Philosophiegeschichte und zur Ästhetik im Besonderen sucht. Ob nun Baumgarten, Kant, die Frühromantiker, Schelling, Hegel, Nietzsche oder Adorno - die Liste der Philosophen, mit deren Hilfe die künstlerische Forschung gegründet werden kann, ist lang, wenn auch alle mehr oder weniger Aspekte der Negativität ins Spiel bringen, die nicht so recht zu einer positivistisch verstandenen Forschung passen wollen.

Comment

Das Buch ist zweisprachig Englisch/Deutsch. Die Rezension liegt nur auf Englisch vor.

Comment

Dieser Text ist auf Englisch. Arno Böhler hat aber viel zu diese Thema auf Deutsch publiziert.

Comment

Der Band ist auch auf Englisch erhältlich. Insbesondere das Kapitel "Forschung im Ästhetischen" setzt sich mit der künstlerischen Forschung auseinander.

Institutionskritik

Im deutschsprachigen Raum ist der institutionelle Hintergrund der künstlerischen Forschung uneben. In vielen Fällen wurde nicht nur die Veränderung der Hochschullandschaft im Zuge von Bologna problematisiert, sondern die gesamtgesellschaftliche Veränderung überhaupt, die sich aus der sich entwickelnden Wissensgesellschaft ergeben haben. Was die Kunst in diesem Zusammenhang leisten kann und ob/wie die künstlerische Forschung eine Rolle spielt wird diskutiert.

Comment

Die Ausgabe ist vergriffen, verschiedene Artikel sind online zugänglich.

Comment

Das Buch liegt nur auf Englisch vor.

Study of/as Commoning

Anette Baldauf, Vladimir Miller, Annette Krauss, Mara Verlic, Moira Hille, Hong-Kai Wang, Mihret Kebede Alwabie, Julia Wieger, Tesfaye Beri Bekele, Stefan Gruber
Comment

Diese Exposition wurde in JAR19 publiziert.

Comment

Diese Exposition wurde in JAR23 publiziert.

Editions:

Nov 12th, 2021